FAQ - Häufig gestellte Fragen

Beraten Sie mich auch, wenn ich anonym bleiben möchte ?

Ja, wenn Sie dies wünschen, können Sie sich auch anonym an uns wenden.

Kann ich von Ihnen Medikamente oder eine ärztliche Untersuchung/Behandlung bekommen ?

Nein, wir sind kein ärztlicher Dienst. Wir können Ihnen jedoch bei der Kontaktaufnahme mit den ärztlichen Notfalldiensten bzw. einer Klinik behilflich sein.

Machen Sie auch Beratung per eMail ?

Der Krisendienst bietet keine Online-Beratung an. Wir beraten die hilfesuchenden Menschen telefonisch, in den Räumen des Dienstes oder führen Hausbesuche durch.

Kurze Informationen - z.B. bezüglich anderer Beratungsstellen - können natürlich auch per eMail gegeben werden.

Gibt es bei Ihnen auch eine Krisenwohnung, in der man/frau für einige Tage bleiben kann und in der Krisensituation begleitet wird ?

Nein, wir können leider keine Übernachtungsplätze anbieten.

Kann ich mit dem Krisendienst auch Kontakt aufnehmen, wenn ich mich - unabhängig von einer seelischen Erkrankung - in einer allgemeinen Lebenskrise befinde ?

Ja, jede Person, die sich in einer akuten seelischen Notsituation befindet, kann sich an den Krisendienst wenden. 

Machen Sie im Krisendienst auch Psychotherapie ?

Nein, wir verstehen uns als "Erste-Hilfe-Einrichtung", sind für Akutsituationen zuständig und vermitteln weiter, wenn kontinuierliche Beratungs- oder Therapiekontakte erforderlich sind.

Kommen Sie bei einer Krise auch zu mir nach Hause ?

Ja, wir haben grundsätzlich die Möglichkeit Sie in einer Krisensituation zu Hause aufzusuchen. Wir werden vorher i. d. R. telefonisch mit Ihnen abklären, ob ihre Situation einen Hausbesuch erfordert.  

Können Sie mich auch regelmäßig zu Hause besuchen ?

Nein, wir können nur in akuten Krisensituationen Hausbesuche machen und keine kontinuierliche Betreuung leisten. Falls jedoch eine regelmäßige Betreuung notwendig ist, beraten wir Sie gerne.